Besuch bei den Milchkühen

In unserer heutigen Zeit wissen immer weniger Kinder, woher die Lebensmittel eigentlich stammen, die zuhause im Kühlschrank stehen. Klar, man kauft sie im Supermarkt. Aber wie kommen sie eigentlich dorthin?

Dieser Frage durften die Kinder der zweiten Klassen am Beispiel „Milch“ auf den Grund gehen. Im Rahmen des Projekts „Kuh & Milch“ wurde es den Schülerinnen und Schülern ermöglicht, einen theoretischen sowie praktischen Einblick in die Milchproduktion bis hin zum Kauf im Supermarkt zu erlangen. Die Theorieschulung fand in der Schule statt. Dazu besuchte eine kundige Expertin vom Osnabrücker Landvolk die Klassen an zwei Schultagen im März und verbildlichte ihnen spielerisch den Kreislauf der Milchherstellung. Darüber hinaus bekamen die Kinder einen Einblick in alle Tierfamilien, die auf einem Bauernhof leben können. Das Highlight des Projekttages war der Versuch selbstständig Butter herzustellen, die nachher natürlich auch verkostet werden durfte. Um das gelernte Wissen zu festigen, besuchten die Kinder an einem weiteren Unterrichtstag den Hof Treseler in Harpenfeld und konnten dort live bei der Milchproduktion dabei sein. Dazu lernten sie einiges über die Kuhhaltung, die Funktion einer Milchmaschine und die Fütterung der Tiere.

Menü